Sumatrastrasse 22 | Postfach | 8021 Zürich | Tel: 043-244-82-82 | Fax: 043-244-82-83

© 2018 by Eichenberger AG

Der Kantonale Velonetzplan

Auslöser der Studie ist das Aggloprogramm der 3. Generation, wo im Projektperimeter Massnahmen für den Veloverkehr vorgesehen sind. Der kantonale Velonetzplan von 2016 empfiehlt im Studienperimeter eine neue Linienführung für die kantonale Alltagsroute.

Auslöser der Studie ist das Aggloprogramm der 3. Generation, wo im Projektperimeter Massnahmen für den Veloverkehr vorgesehen sind. Der kantonale Velonetzplan von 2016 empfiehlt im Studienperimeter eine neue Linienführung für die kantonale Alltagsroute.

Dem Fuss- und Veloverkehr kommt insbesondere bei der Bewältigung von kurzen Distanzen im Alltagsverkehr und als Mittel zur aktiven Erholung eine besondere Bedeutung zu. In Kombination mit dem öffentlichen Verkehr ist der Fuss- und Veloverkehr zudem Bestandteil von attraktiven und umweltfreundlichen Transportketten auch über längere Distanzen. Der Kanton Zürich unterstützt die Ziele des Bundes zur Anhebung des Anteils des Fuss- und Veloverkehrs am Gesamtverkehr. (Auszug Gesamtverkehrskonzept Kanton Zürich, 2006) 

Projektbeschrieb

Unter Einbezug der kantonalen Fachstellen und den betroffenen Gemeinden wurde aufgrund einer detaillierten Situationsanalyse die neue Linienführung für die Veloroute festgelegt. Anschliessend wurden die notwendigen Massnahmen für eine sichere und attraktive Veloverbindung definiert. Dabei spielte das Kosten-/Nutzenverhältnis eine Rolle. Die Erkenntnisse wurden in einem abschliessenden Studienbericht inkl. Gesamtkosten zusammengefasst. Ergänzendwurde die Bestvariante mit den Massnahmen in Planform dargestellt.

Kanton Zürich, Volkswirtschaftsdirektion

​Amt für Verkehr

2016

​Situationsanalyse, Variantenstudium, Koordination Ämter/ Gemeinden, Berichterstattung

Bauherr:

 

Zeitraum:

Leistungen EAG:

2016

Radwegstudie, Wiesendangen